Ein Blick über den Tellerrand hinaus

Ein Blick über den Tellerrand hinaus

Vergangene Woche fand in den Räumen der Ev. Stiftung Arnsburg in Lich ein Sushi-Kurs für Jugendliche statt. Eri Weller aus Linden brachte den zehn Anwesenden während des dreistündigen Angebotes japanische Kultur, Gastlichkeit und Speisen näher. Neben einer Miso-Suppe zeigte Frau Weller, wie man mit gewürztem Reis, Fisch, Nori-Blättern, Wasabi-Paste und Soyasoße ein leckeres Essen selbst zubereiten kann. Die Jugendlichen durften während des Kurses auch selbst ran und rollten, formten und schnitten zahlreiche Nigiri- und Maki-Sushis. Zum Abschluss wurden die zubereiteten Köstlichkeiten stilecht mit Stäbchen gegessen. Die Jugendlichen zeigten sich begeistert von diesem Angebot und forderten eine Wiederholung. „Über den Tellerrand hinausblicken" ist das Motto des Wissens- und Kompetenzcenters der Ev. Stiftung Arnsburg, welches dieses Angebot verantwortet. Immer wieder werden von den dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote initiiert, die den Horizont der jungen Menschen erweitern und zusätzliche Kompetenzen ausbauen. Sindy Becker, Mitarbeiterin des Wissens- und Kompetenzcenters, bewertete diesen Kurs als sehr positiv für die jungen Menschen. „Mit solchen Angeboten, wie dem Sushi-Kurs oder unserem interkulturellen Fotoprojekt, wollen wir unseren Jugendlichen zeigen, dass es mehr als Schnitzel, Pommes, Burger und deutsche Kultur gibt. Interkulturelle Kompetenzen sind für uns ein Muss, damit sich Heranwachsende in einer globalisierten Welt zurechtfinden."

Zurück