Eine kulinarische Reise um die Welt!

Seit Mitte Januar begeistert das trinationale Kochprojekt, welches die Ev. Stiftung Arnsburg gemeinsam mit Heranwachsenden aus Kolumbien (Schule fürs Leben) und Südafrika (Masifunde) veranstaltet, die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen. Im Rahmen dieses Projektes beschäftigen sich die jungen Menschen mit ihrer eigenen Esskultur und erhalten einen Einblick in fremde Esskulturen aus weit entfernten Ländern. Der Ablauf ist während des Projektes in allen Ländern gleich. Zunächst wird zu einem Thema recherchiert, das landestypische Ergebnis gekocht und anschließend stehen noch die beiden Gerichte der jeweils anderen Länder auf dem Koch- und Speiseplan. Die Heimatländer stellen ihre Rezepte den anderen Ländern per Videobotschaft, Livevideoschaltung oder in Form eines Briefes zur Verfügung. Ein eigenes soziales Netzwerk für die Teilnehmer ermöglicht den Austausch über das Erlebte.

Den Anfang des Projektes machte die Suche nach dem Nationalgericht. Für die deutschen Heranwachsenden war dies Schnitzel, für die kolumbianischen panierte Kochbananen und Kartoffeln und für die südafrikanischen ein Brot namens Umbako. Die Teilnehmenden zeigten sich begeistert über die ungewöhnlichen Geschmackserlebnisse aus den fremden Ländern und äußerten ihre Neugier auf weitere geschmackliche Entdeckungen. Ende 2011 werden die Rezepte, Fotos und Erfahrungsberichte des Kochprojekts in ein gemeinsames Kochbuch einfließen, welches die Esskulturen der drei Länder auch in Ihre Küche bringt.

 

 

Zurück