Gemeinsam stark für den Kinderschutz!

Stiftung Arnsburg beendete im März eine einjährige Fortbildungsreihe zum Thema Kinderschutz

Gruppenfoto

Im März endete mit der Fortbildung über den pädagogischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit traumatischen Erfahrungen die Fortbildungsoffensive zum Kinderschutz in Feldern der Kinder- und Jugendhilfe. Knapp über ein Jahr begleitete diese Reihe, die von der Bundesregierung initiiert und von Fachkräften von Wildwasser Gießen e.V. durchgeführt wurde, die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Führungskräfte der Stiftung. Während der insgesamt 1o Fortbildungstagen vermittelten die Kinderschutzexperten von Wildwasser rechtliches Wissen, Anwendungswissen zum Thema Kinderschutz, Know-How zum Erkennen gewichtiger Anhaltspunkte von Kindeswohlgefährdung oder Hinweise zu Täterstrategien. Auch kamen die Aspekte Sexualpädagogik und Partizipation als Präventionsmaßnahme nicht zu kurz. „Mit diesem Angebot wollten wir die Handlungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kinder- und Jugendhilfe erhöhen und dadurch zur Verhinderung von Gewalt und sexualisierter Gewalt beitragen", so ein Mitglied des pädagogischen Leitungsteams.

Sehr erfreut zeigten sich die Führungskräfte auch über die rege Resonanz der sozialpädagogischen Fachkräfte an diesem Thema. Insgesamt nahmen 23 Fachkräfte der Stiftung an diesem Fortbildungsangebot teil.

Zurück