Start up- ein großer Schritt in die Selbstständigkeit

Schwierige persönliche, soziale oder familiäre Rahmenbedingungen können Jugendlichen aus der Bahn werfen. Trotz vorhandener eigener Ressourcen sind Resignation und Perspektivlosigkeit oftmals die Folge. Die eigene Fähigkeiten können sich nicht mehr weiterentwickeln und eine krisenhafte Entwicklung beginnt.

Unser "Start up"- Angebot bringt die Jugendlichen wieder in die Spur zurück, indem wir Rahmenbedingungen und Strukturen schaffen, Talente (re)aktivieren, Mangel beseitigen und die vorhandenen Fähigkeiten der Jugendlichen ausbauen.

Start up- lässt nicht allein

Schulische, gesellschaftliche, soziale und berufliche Fragen kennzeichnen das Aufwachsen Jugendlicher. Gemeinsam werden Ziele entwickelt und deren Erreichen gestaltet. In Einzelgesprächen und in regelmäßigen Gruppenabenden besprechen, organisieren und gestalten die Jugendlichen zusammen mit den sozialpädagogischen Fachkräften ihr Leben.

Start up- unterstützt Karrieren

Das Angebot richtet sich vor allem an Jugendliche, die einen höheren Bildungsabschluß anstreben und bei denen der Bedarf nach Hilfe zur Erziehnung nach § 34 und § 41 SGB VII besteht. Begleitung in schulischen Fragen durch Nachhilfe und Coaching sowie die Nutzung der hauseigenen Bildungseinrichtung, dem Wissens- und Kompetenzcenter, ermöglichen eine optimale schulische Unterstützung. Die räumliche Nähe und die kurzen Kommunikationswege ermöglichen eine eng angelegte Betreuung und Förderung mit einer höheren Intensität, als in einer rein ambulanten Hilfe möglich ist.

 

Start up- Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit

Durch die Kombination von Wohnen, Förderung und Betreuung unter einen Dach können sich die Jugendlichen voll auf ihr soziale, schulische und berufliche Entwicklung konzentirieren. Hierzu erhalten sie Unterstützung beim Ausbau ihrer alltagstypischen Kompetenzen, bis diese schließlich einen eigenen Haushalt führen und für sich selbst die notwendige Verantwortung übernehmen können.

Start up- ein neues vorübergehendes Zuhause

Das Angebot befindet sich in einer nach den Bedürfnissen der Jugendlichen ausgestatteten geräumigen Dachgeschosswohnung auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Arnsburg. Die Wohnung besteht aus drei moderenen und hellen Einzelzimmern inklusive Internetzugang. Die Küche und der gemeinsame Wohnraum dienen als Treffpunkt zum sozialen Austausch und der Weiterentwicklung hauswirtschaftlicher Fähigkeiten. Auf dem Flur befinden sich zwei Bäder (geschlechterspezifisch getrennt). Eine Waschmaschine und ein Trockner sind vorhanden. Putz- und Haushaltspläne werden zwischen den Jugendluchen und ihren Betreuern vereinbart.